Leistungen2022-05-28T20:02:21+01:00

Familienhilfe mit System

In familienrechtlichen Gerichtsverfahren geht es darum Sorgerecht, Umgangsrecht oder auch Kindeswohlgefährdung zu verhandeln und zu klären.

Im geschützten Rahmen wird individuell auf jedes Kind eingegangen und versucht, in einem jeweils auf das Alter des Kindes angepassten Verfahren, dessen Interessen und Wünsche zu ermitteln. Als Verfahrensbeistand kann auf dieser Grundlage dann eine Einschätzung gemacht und eine Empfehlung ausgesprochen werden. Diese soll natürlich in erster Linie dem Wohl des Kindes oder Jugendlichen dienen, aber auch dessen Willen entsprechen.

Wird das Sorgerecht vorübergehend eingeschränkt arbeitet ein Ergänzungspfleger mit Sorgeberechtigten und Kindern an an der Umsetzung festgesetzter Maßnahmen und Regeln. Dieser übernimmt in diesem Fall Teile der elterliche Sorge. Sollte die Ausübung des Sorgerechts, aufgrund des vollständigen Entzugs oder zum Beispiel durch Tod des/der Sorgeberechtigten, nicht möglich sein, kann auch ein Vormund eingesetzt werden.

Gerichtliche Beschlüsse oder verbindliche Vereinbarungen der Eltern sind bei strittigen Themen die Basis für eine Regulierung der Situation. Hier kann es notwendig sein, daß Eltern wieder in die wertschätzende Kommunikation kommen, entlastet werden oder andere Hilfestellung und Beratung erhalten. Ein Umgangspfleger begleitet Eltern und Kinder in diesem Entwicklungsprozess.

Offene und konstruktive Gespräche mit den Eltern / Sorgeberechtigten gehören ebenso zu unseren Aufgaben wie Konfliktmanagement. In einigen Fällen ist es notwendig, Umgänge auch zu begleiten, zum Beispiel dann, wenn ein Kind besonders geschützt, eine Bindung erst aufgebaut werden muss oder nach einer längeren Umgangspause ein Neuanbahnung erfolgen soll. Diese Umgangsbegleitung können wir, für einen begrenzten Zeitraum und mittels Beschluss, als Umgangspfleger oder längerfristig als freier Mitarbeiter des Jugendamtes übernehmen.

Wir arbeiten systemisch, lösungsorientiert und transparent, dies ist eine gute Basis für eine vertrauensvolle und zielführende Arbeit mit Eltern, Kindern und anderen Verfahrensbeteiligten.

V erfahrensbeistand, Umgangspfleger, Vormund und Ergänzungspfleger in Hessen und Rheinland-Pfalz. Umgangsbegleitungen sind im Raum Limburg, Weilburg, Bad Camberg, Idstein, Diez, Königstein, Montabaur sowie in Neuwied, Andernach, Leutesdorf und Umgebung möglich. Eine Übersicht über die Gerichte beider Bundesländer, die in unserem Einzugsgebiet liegen, finden sie hier aufgeführt. Genannt ist jeweils das Oberlandesgericht (OLG) sowie das Amtsgericht (AG).

Hessen

OLG Darmstadt, AG Groß-Gerau, AG Langen, AG Offenbach am Main, OLG Frankfurt am Main, AG Frankfurt am Main, AG Bad Homburg von der Höhe, AG Königstein im Taunus, OLG Gießen, AG Friedberg, AG Gießen, AG Hanau, OLG Limburg an der Lahn, AG Weilburg, AG Dillenburg, AG Wetzlar, OLG Marburg, OLG Wiesbaden, AG Bad Schwalbach, AG Wiesbaden, AG Rüdesheim

Rheinland-Pfalz

OLG Bad Kreuznach, AG Bad Kreuznach, AG Simmern (Hunsrück), OLG Koblenz, AG Diez, AG Westerburg, AG Koblenz, AG Lahnstein, AG Montabaur, AG Cochem, AG Altenkirchen (Westerwald), AG Betzdorf, AG Mayen, AG Andernach, AG Bad Neuenahr-Ahrweiler, AG Linz am Rhein, AG Neuwied, AG Sinzig, AG St. Goar, OLG Mainz, AG Mainz, AG Bingen, AG Daun

Logo DFGT
Logo DBSH
Logo DBSH
Logo DBSH
Logo Deutsche Gesellschaft für Kinderschutz in der Medizin
Nach oben